Seminarzeiten:
Immer von 10:00 Uhr – 17:00 Uhr.

Bei den Lehrgängen „Berufsbetreuer/in“, „Betreuungsassistenz“ und „Verfahrenspfleger/in“ erfolgt am ersten Tag zusätzlich die Lehrgangseinweisung von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr, anschließend daran ein „Kennenlernabend“.

Seminarorte:
Die Seminare in Münster werden in unseren Räumlichkeiten, in der Südstraße 7a in 48153 Münster, durchgeführt. Die Seminare in Stuttgart finden in den Seminarräumen der Jugendherberge Stuttgart international, in der Haußmannstrasse 27 in 70188 Stuttgart, oder an anderen Orten in Stuttgart statt.

Sie erhalten mit der Teilnahmebestätigung die jeweilige Wegbeschreibung.

Hotelreservierungen:
Je nach Ihren Bedürfnissen, Budget und Geschmack können Sie sich selbst ein Zimmer in einem der Hotels, Pensionen, Jugendgästehäusern, Jugendherbergen, Sleep Inns oder Ferienwohnungen buchen. Mit Ihrer Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Hotelliste mit Unterkunftsmöglichkeiten in unmittelbarere Nähe zu dem jeweiligen Seminarort in Münster oder Stuttgart.

Inhouse-Seminare:
Wir bieten auch gerne Inhouse-Seminare an. Für die Anmeldung, Organisation und Durchführung sind die im jeweiligen Seminarangebot genannten Veranstalter verantwortlich. Es gelten die AGB der Veranstalter. Für diese Seminare wird keine Haftung oder Gewährleistung übernommen.



Für die Nutzung der Seminare und Lehrgänge von Betreuer/innen–Weiterbildung und Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD gelten nachfolgend aufgeführte Bedingungen:

1.1. Anmeldung
Die Anmeldung kann schriftlich, per Fax oder online erfolgen. Es muss der ggf. gewünschte Rabatt und die Kenntnisnahme der AGB vermerkt sein. Telefonische Anmeldungen sowie Reservierungen sind nicht möglich. Nach der Anmeldung erfolgt eine Anmeldebestätigung. Die Anmeldungen zu den Seminaren am Standort Stuttgart werden ebenfalls über das Sekretariat von Betreuer/innen–Weiterbildung in Münster bearbeitet.

1.2. Seminargebühren
Die geltenden Preise für die Seminare sind auf unserer Webseite auf der Preisliste oder bei der jeweiligen Seminarbeschreibung abgebildet. Die angegebenen Preise verstehen sich, falls nicht anders angegeben, inklusive Getränke (Tee, Kaffee, Wasser) und Seminarunterlagen. Durch die Bezirksregierung Münster liegt eine Umsatzsteuerbefreiung gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG für die von uns angebotenen Seminare vor, sodass auf die Seminargebühren keine Mehrwertsteuer aufgeschlagen wird. Weiterhin können Sie Ratenzahlung, Rabatte oder Förderungen beantragen, dies ist ebenfalls auf unserer Webseite nachlesbar.

Die Teilnahmegebühr ist sofort nach Rechnungserhalt und spätestens nach Seminarantritt fällig und auf das in der Rechnung genannte Konto zu überweisen.

1.3. Sonstige Gebühren
Mit der schriftlichen Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung, welche sich auf Ihre Anmeldung bezieht. Zu jedem Seminar bzw. Lehrgang eine Teilnahmebescheinigung bzw. eine Gesamtteilnahmebescheinigung, das Zertifikat, das Prüfungszeugnis sowie ein Skript oder Handout. Die Kosten sind in der Seminar- bzw. Lehrgangsgebühr enthalten

Für das Erstellen und Übersenden von Ersatzrechnungen, Ersatzteilnahmebescheinigungen, Ersatzzertifikaten und Ersatzprüfungszeugnissen sowie für Ersatzseminarskripte, Handouts und Mahnungen müssen wir folgende Gebühren zzgl. Porto erheben:
- Mahnung: 5,00 Euro
- Ersatzrechnung (auch für die Neuausstellung wg. fehlerhafter Anmeldung durch den Teilnehmer): 5,00 Euro
- Ersatzteilnahmebescheinigung: 2,50 Euro
- Ersatzzertifikat und/oder Ersatzprüfungszeugnis und/oder Ersatzgesamtteilnahmebescheinigung: je 15,00 Euro
- Ersatzseminarskripte und Handouts nach Aufwand: je 10 Min á 3,99 Euro und 0,15 Euro je Kopie

1.4. Rabatte
BGT - Mitglieder, BVfB - Mitglieder und BdB - Mitglieder
erhalten einen Rabatt von 10 %.

Den gleichen Rabatt erhalten Mehrfachbucher (mind. zwei Seminare oder mind. zwei Teilnehmer/innen) und alle Teilnehmer/innen, die in der Vergangenheit bereits eines unserer Seminare besucht haben als Treuerabatt.

Um die kontinuierliche Weiterbildung unserer Lehrgangsteilnehmer/innen zu fördern, gewähren wir den Absolvent/inn/en unserer Lehrgänge „Berufsbetreuer/in", „Betreuungsassistent/in", „Nachlasspfleger/in", „Fachkraft in der Betreuungsbehörde" und „Verfahrenspfleger/in" danach 20 % Rabatt beim Besuch unserer Seminare (Weiterbildungsrabatt). Diesen Weiterbildungsrabatt von 20 % gewähren wir auch den Absolvent/inn/en des B.A.-Studiengangs "Betreuung und Vormundschaft" der Steinbeis-Hochschule. Keine Rabatte können für die Lehrgänge "Testamentsvollstrecker/in" und die Grundlagenlehrgänge "Berufsbetreuer/in" sowie Betreuungsassistent/in" gewährt werden.

Es werden nur die bei der Anmeldung vom Teilnehmer geltend gemachten Rabatte berücksichtigt. Danach geltend gemachte Rabatte können nicht gewährt werden.

Mehrere Rabatte können nicht kombiniert werden.


1.5. Ratenzahlung

Für ein- und zweitägige Einzelseminare besteht keine Möglichkeit der Ratenzahlung.

Ratenzahlung ist nur für unsere Lehrgänge mit einer Lehrgangsdauer von mehr als vier Tagen möglich. Bei Ratenzahlung können keine Rabatte berücksichtigt werden.

Für den erhöhten Bearbeitungsaufwand und die Zinsen wird bei Ratenzahlung eine Gebühr von 5 % der Lehrgangsgebühr erhoben. Die Ratenzahlungen sind zum in der Rechnung genannten Zeitpunkt (Ratenplan) zu zahlen – auf jeden Fall vor dem gebuchten Modul bzw. Seminar.

Unpünktliche, ganz oder teilweise ausbleibende Ratenzahlungen führen zum Schuldnerverzug und es wird sofort die gesamte Summe fällig.

1.6. Förderungen
Teilnehmer/innen aus NRW können Bildungsschecks einlösen. Unter Umständen können wir vergleichbare Schecks aus anderen Bundesländern ebenfalls annehmen.

Prämiengutscheine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung lösen wir ebenfalls ein.

Unter Umständen übernimmt die Deutsche Rentenversicherung gem. SGB VI und SGB IX die gesamten Kosten der beruflichen Anpassung als Rehabilitationsmaßnahme. Transfergesellschaften fördern in der Regel ebenfalls die Ausbildung.

Der Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit wird Ihnen von dieser nur mit Ausnahmegenehmigung ausgehändigt und kann dann von uns angenommen werden.

Mehrere Rabatte/Nachlässe/Förderungen können nicht kombiniert werden.

1.7. Leistungen
Die bestätigte Anmeldung und der Eingang der Teilnahmegebühr bei Betreuer/innen-Weiterbildung berechtigen zum Besuch des Seminars, bzw. Moduls, bzw. Lehrgangs. Pausengetränke (Tee, Kaffee, Wasser) und Seminarunterlagen sind im Preis enthalten. Im Preis nicht inbegriffen sind etwaige Reisekosten des Teilnehmers, insbesondere Übernachtung und Verpflegung.

Die Teilnehmer/innen erhalten für jedes Seminar eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Skript oder Handout bzw. bei Absolvierung eines gesamten Lehrgangs und nach bestandener Abschlussprüfung das jeweilige Zertifikat und ggf. das Prüfungszeugnis.

1.8. Rücktritt (Storno) und Umbuchung
Ist ein Teilnehmer verhindert und stellt keinen Ersatzteilnehmer, fällt bei einer schriftlichen Stornierung, die spätestens zehn Tage vor Seminarbeginn im Sekretariat von Betreuer/innen–Weiterbildung in Münster eingegangen sein muss, eine Bearbeitungsgebühr von 15 % der Seminargebühr an. Dasselbe gilt auch für Seminare am Standort Stuttgart. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet. Bei späterer Stornierung ist die volle Seminargebühr fällig. Umbuchungen sind bis fünf Tage vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Danach gelten die genannten Stornobedingungen.

1.9. Kursdurchführung
Wir behalten uns vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Vorliegen anderer, von uns nicht zu vertretenden Umständen, das jeweilige Seminar abzusagen. Wir bemühen uns, für abgesagte Seminare Ausweichtermine zu finden. Im Fall einer ersatzlosen Absage werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise- oder Hotelkosten) bei Änderungen oder der Absage eines Seminars, bestehen nicht.

Inhaltliche und zeitliche Änderungen, insbesondere Programm- und Dozentenänderungen und Änderungen hinsichtlich der technischen Ausstattung, bleiben ausdrücklich vorbehalten.

1.10. Nutzung und Netiquette
Jeder angemeldete Teilnehmer hat das Recht, die im Rahmen der Seminare angebotenen Inhalte für seine persönlichen Lernzwecke zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern.

Jegliche weitere Nutzung, gleich welcher Art, Vervielfältigung und Verwertung für eigene oder fremde Zwecke, insbesondere Nutzung für kommerzielle Zwecke, der zur Verfügung gestellten Lehr- und Lernmittel, insbesondere der Daten und Skripte, ist untersagt. Der Teilnehmer ist insbesondere verpflichtet, das Kopieren von Skripten und Daten bzw. die Einführung von Fremdsoftware und –disketten oder USB-Sticks sowie das Benutzen von privaten externen Speichermedien zu unterlassen, keine Software über den ihm zur Verfügung gestellten externen Netzzugang herunterzuladen oder zu kopieren, gleichgültig ob auf eigenem oder zur Verfügung gestellten Rechner, ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung keine Dateien gleich welcher Art in das Internet bzw. externe Medien einzuspeisen und keine gesetzeswidrigen oder pornografischen Inhalte aufzurufen bzw. herunterzuladen.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, E-Mail-Adressen oder sonstige Daten anderer Teilnehmer weder zu gewerblichen Zwecken zu nutzen noch Dritten zugänglich zu machen. Im Fall eines Missbrauchs ist Betreuer/innen–Weiterbildung bzw. Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und etwaige Schadensersatzansprüche, auch dritter Personen, geltend zu machen.

1.11. Gewährleistungen
Wir bemühen uns um die Richtigkeit der an die Seminarteilnehmer/innen übermittelten Inhalte sowie Empfehlungen und um Einrichtung sowie Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang. Gleichwohl kann diese nicht garantiert werden. Eine Haftung für Schäden jeglicher Art, insbesondere durch unzutreffende Inhalte und Empfehlungen, technische Ausfälle oder sonstige Unzulänglichkeiten ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für Leistungen Dritter, die den Teilnehmern angeboten oder empfohlen werden.

1.12. Ausschluss
Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass der jeweilige Dozent von Betreuer/innen–Weiterbildung und Betreuer/innen-Weiterbildung SÜD das Hausrecht ausübt und, z.B. Störer, in der Regel nach Abmahnung, von der Veranstaltung ausschließen kann. Die Seminargebühr wird nicht zurückerstattet. Ebenso werden die Kosten für Unterkunft und Anfahrt usw. nicht ersetzt.

1.13. Weitere Bedingungen
Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden, soweit dies für den Zweck des Vertrages erforderlich ist. Sollte eine Regelung nicht geltendem Recht entsprechen, gilt die rechtlich zulässige Regelung, die dem Sinn der Regelung am Nächsten kommt. Die übrigen Bestimmungen der AGB bleiben hiervon unberührt gültig.

1.14. Widerrufsrecht

Zusätzlich zum Rücktrittsrecht steht Ihnen ggf. im Sinne des § 13 BGB ein Widerrufsrecht zu, soweit der Vertragsschluss per Brief, Telefax, E-Mail oder über das Onlineformular erfolgte. Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit der Anmeldung durch Kenntnisnahme dieser Belehrung, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1, Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Sekretariat von
Betreuer/innen-Weiterbildung und
Betreuer/innen-Weiterbildung SÜD
Südstraße 7a
48153 Münster
Fax: 0251 526724
E-Mail: kontakt@betreuer-weiterbildung.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung oder Nutzungen (z. B. weil Sie bereits an unserem Seminar oder Lehrgang teilgenommen haben) nicht zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, Sie also am Lehrgang oder Seminar bereits teilgenommen haben, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Gerichtsstand für Betreuer/innen–Weiterbildung und für Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD ist 48149 Münster.

Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Inhouse-Seminare

2.1. Durchführung/Organisation und Anmeldung
Für die Durchführung und Organisation sowie die Anmeldung der Seminarteilnehmer/innen ist der jeweilige Veranstalter verantwortlich. Bei Betreuer/innen–Weiterbildungen oder Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD für diese eingehenden Anmeldungen werden unverzüglich an den Veranstalter weitergegeben.

2.2. Haftung
Für Inhouse–Seminare wird keine Haftung übernommen. Es gelten die AGB des Veranstalters.

2.3. Gewährleistung
Für die Richtigkeit der an die Seminarteilnehmer/innen übermittelten Inhalte sowie Empfehlungen und um Einrichtung sowie Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang kann nicht garantiert werden. Eine Haftung für Schäden jeglicher Art, insbesondere durch unzutreffende Inhalte und Empfehlungen, technische Ausfälle oder sonstige Unzulänglichkeiten ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für Leistungen Dritter, die den Teilnehmern angeboten oder empfohlen werden.

2.4. Ausschluss
Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass der jeweilige Dozent von Betreuer/innen–Weiterbildung und Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD das Hausrecht ausübt und, z. B. Störer, in der Regel nach Abmahnung, von der Veranstaltung ausschließen kann. Die Seminargebühr wird nicht zurück erstattet. Ebenso werden die Kosten für Unterkunft und Anfahrt usw. nicht ersetzt.

2.5. Weitere Bedingungen
Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden, soweit dies für den Zweck des Vertrages erforderlich ist. Sollte eine Regelung nicht geltendem Recht entsprechen, gilt die rechtlich zulässige Regelung, die dem Sinn der Regelung am Nächsten kommt. Die übrigen Bestimmungen der AGB bleiben hiervon unberührt gültig.

Gerichtsstand für Betreuer/innen–Weiterbildung und für Betreuer/innen–Weiterbildung SÜD ist 48149 Münster.

Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 01.01.2017




Teilnahmehinweise und AGB